Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Textsuche

Zum Newsletter

Bildsuche

1.888

Felt ab 2017 mit Pro-Continental-Straßenteam und Cyclocross-Team
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to Twitter

Montag, 19. Dezember 2016

Beginn Originaltext:

XXXXXX

Cyclocrossweltmeister Wout Van Aert und zweimaliger Gewinner der Flandernrundfahrt Stijn Devolder werden Kapitäne einer einzigartigen Teamstruktur

Edewecht, 19.12.2016 – Felt Bicycles freut sich sehr, ab dem 1.1.2017 sowohl das Crelan-Charles Cyclocrossteam als auch das Verandas Willems-Crelan Pro Continental Straßenteam zu unterstützen. Die beiden neuen belgischen Teams werden sehr eng zusammen arbeiten und damit neue Wege gehen. Das zum größten Teil sehr junge Aufgebot von Verandas Willems-Crelan wird von erfahrenen Rennfahrern angeleitet und durch den Pro-Continental-Status des Teams zahlreiche Möglichkeiten haben, international Erfahrungen zu sammeln. Einer der Besitzer des Teams, Nick Nuyens, der 2011 die Flandernrundfahrt gewinnen konnte, wird auch als Manager des Teams fungieren.

„Dieses Projekt ist bereits seit einiger Zeit in Arbeit“, sagt Nuyens. „Jim Felt [der Gründer von Felt Bicycles] und Niels Albert [ehemaliger Cyclocrossweltmeister und Manager des Cyclocrossteams] sind deswegen schon länger in Kontakt. Wir wollten unbedingt mit Felt Bicycles zusammen arbeiten, um von der ausgezeichneten Entwicklungsarbeit und den hervorragenden Produkten profitieren zu können. Wir sind stolz, unseren Fahrern das bestmögliche Equipment zur Verfügung stellen zu können.“

Kapitän der Cyclocrossmanschaft Crelan-Charles wird Wout van Aert, der momentane Weltmeister, der diese Saison bereits zehn Rennen gewinnen konnte. Sein Fokus liegt darauf, am 29. Januar in Luxemburg das Regenbogentrikot zu verteidigen. Außerdem im Team sind Stan Godrie, Jappe Jespers und Tim Merlier. Niels Albert wird seine unschätzbare Erfahrung als Sportdirektor einbringen.

Altmeister Stijn Devolder, der 2008 und 2009 die Flandernrundfahrt gewinnen konnte, wird einer der Erfolgsgaranten des Straßenteams Verandas Willems-Crelan. Große Hoffnungen ruhen auf dem belgischen Star Timothy Dupont, der 2016 zahlreiche Rennen für sich entscheiden konnte.

“Wir sind sehr stolz darauf, ein Partner dieser aufregenden Teams zu sein”, so Jim Felt. “Unsere Firma existiert, weil wir die besten Räder der Welt für Radrennen bauen möchten, egal auf welchem Level. Wir glauben fest an die Erfolgschancen dieses einzigartigen Projekts, bei dem junge Hoffnungsträger Seite an Seite mit erfahrenen Veteranen fahren und dabei sowohl Cyclocross- als auch Straßenrennen bestreiten. Wir freuen uns besonders, den Weltmeister Wout van Aert bei seiner Titelverteidigung unterstützen zu können und sind davon überzeugt, dass wir ihm und dem Rest des Teams die besten Räder der Welt zur Verfügung stellen.”

Auf der Straße werden die Fahrer des Verandas Willems – Crelan Teams das Felt FR fahren, das leichteste und steifste Rennrad, das jemals von Felt entwickelt wurde. Beim Zeitfahren wird das Team das Felt DA benutzen. Das Cyclocrossteam Crelan – Charles wird auf Rädern der Felt FX-Serie unterwegs sein.

“Mein neues Crossrad von Felt ist das leichteste, das ich je gefahren bin”, stellt Wout van Aert fest. “Es beschleunigt unglaublich und ist im Tretlagerbereich extrem steif. Außerdem bin ich großer Fan der speziellen Lackierung mit den Weltmeisterstreifen. Ich kann es kaum erwarten, endlich auf diesem Rad Rennen fahren zu können.”

Das erste Rennen der neuen Teams wird der GP Sven Nys am 1.1.2017 in Baal sein.

XXXXXX

Ende Originaltext

Passende Themen beim pd-f:

Cross-Rennen: Für Sportler, Einsteiger und Spaßvögel

Tour de France: Warum Hobbysportler besser rollen als die Profis

Zehn Gründe, warum sportliche Radfahrer den Winter lieben (sollten)

Cyclocrosser: Filigran durchs Gelände

Typenkunde – Rennrad


Zurück zur Übersicht: Direkt-Ticker, Zurück zur Übersicht: Themenarchiv