Menü ☰ ☰ Login
& Suche
258

STEVENS Racing Team vor der Deutschen Cyclocross-Meisterschaft
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to TwitterPost on Xing

Freitag, 12. Januar 2018

Beginn Originaltext:

XXXXXX

Vom Hamburger Factory Team starten 18 Fahrerinnen und Fahrer in vier Kategorien auf dem schnellen Querfeldein-Kurs in Bensheim

Nach dem erfolgreichen Abschneiden beim Deutschland-Cup Cross 2017 steht für das STEVENS Racing Team nun der zweite Saison-Höhepunkt an: Die Deutsche Cyclocross-Meisterschaft 2018.

In der wichtigsten Deutschen Querfeldein-Rennserie über zwölf Läufe hatte das Team mit dem Gewinn und zahlreichen Podestplätzen in den Gesamtwertungen der Damen-Elite, U23-Herren und U19-Junioren sowie dem zweiten Platz bei den Herren-Elite seinen Stellenwert im deutschen Querfeldeinsport bewiesen.

Aus den Ergebnissen des Deutschland-Cups eine Vorausschau auf die Deutsche Meisterschaft abzuleiten, wäre aber sicherlich zu kurz gegriffen: Ein Eintagesrennen an sich und eine Meisterschaft im Speziellen hat immer seine eigenen Gesetze, und jedes Rennen muss erst einmal gefahren werden.

Das STEVENS Racing Team tritt in den Klassen Herren-Elite, Damen-Elite, U23-Herren, Junioren und Jugend an. „Wir erhoffen uns in jeder Rennklasse eine Medaille, in welcher Farbe sie dann glänzt, ist nicht so wichtig.“ Am schwierigsten wird es sicherlich bei den Herren-Elite, wo der Deutsche Meister, Marcel Meisen, nach einigen Saisonsiegen bei internationalen Rennen oder dem achten Platz beim Weltcup in Zeven der Favorit sein wird.

Ein Wort wird ebenfalls das Wetter und damit die Bodenbeschaffenheit des Kurses mitsprechen. Der drei Kilometer lange, vom Ausrichter DJK SSG Bensheim neu angelegten Rundkurs im Bensheimer Sportpark West verläuft zu etwa zwei Dritteln auf Wiese/Rasen und bringt bei zwei Anstiegen rund 60 Höhenmeter mit. Eine Sandpassage, eine breite Treppe und zwei Hürden sind weitere Hindernisse. „Wenn es weiter trocken bleibt, wird die Strecke schnell und über die Dauer des Rennens kraftzehrend sein“, sagt Jens Schwedler.

Das STEVENS Racing Team hat sich zu dieser Saison weiter seinem Anspruch der Nachwuchsförderung nach aufgestellt und ist insbesondere in den Nachwuchsklassen stark vertreten. Vom Factory Team sind in Bensheim auf STEVENS Super Prestige folgende Fahrer am Start:

U19-Junioren: Luca Bockelmann, Luk Noah Boving, Leon Brescher, Tom Lindner, Lukas Märkl, Marius Mayerhofer, David Westhoff-Witter, Tim Wollenberg
U23-Herren: Lukas Baldinger, Paul Lindenau
Damen-Elite: Lisa Heckmann, Stefanie Paul, Lisa Schröder-Ott, Jessica Walsleben
Herren: Philip Becker, Jannick Geisler, Yannick Gruner, Max Lindenau

Alle Infos zur Deutschen Cyclocross Meisterschaft gibt es auf https://dm2018.radcross-bensheim.de

STEVENS Bikes wünscht allen Startern ein gutes, sturz- und defektfreies Rennen und allen Besuchern spannende Rennen.

XXXXXX

Ende Originaltext

Passende Themen beim pd-f:

Cyclocrosser: Filigran durchs Gelände

Cyclocross oder doch Gravel?

Cross-Rennen: Für Sportler, Einsteiger und Spaßvögel

Gravel-Bike – mit dem Rennrad über Stöckchen und Steinchen

Eurobike: Radsport und Spaß im Gelände 2018

Fahrrad und Olympia: Die Zeichen der Zeit

Straßenradsport: Schneller, breiter, komfortabler


Zurück zur Übersicht: Direkt-Ticker, Zurück zur Übersicht: Themenarchiv

Diese Seite nutzt Analyse – Cookies zur Auswertung des Webseitenverkehrs (Matomo). Die Matomo – Cookies werden erst nach Ihrer Zustimmung gespeichert, die Sie durch Klicken des Buttons „Zustimmen“ geben. Die Analyse der Daten erfolgt anonymisiert und wird nicht an Dritte weitergegeben. Drücken Sie „Nicht zustimmen“, wird das Analyseprogramm nicht aktiviert, auch wenn Sie keinen Button drücken, aktiviert sich das Analyseprogramm nicht. Diese Seite nutzt auch Session-Cookies. Sie können die Cookies in Ihrem Browser deaktivieren/löschen und/oder der Nutzung unter unserer Datenschutzerklärung widersprechen.

Zustimmen
Nicht zustimmen