Menü ☰ ☰ Login
& Suche
59

Stiftung savemybrain nimmt Fahrt auf
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to TwitterPost on Xing

Donnerstag, 18. Juli 2019

Beginn Originaltext:

XXXXXX

savemybrain – der Stiftungsname ist selbsterklärend: Die Prävention von Kopfverletzungen und ein verbessertes Nachsorgeangebot für Menschen mit Schädel-Hirn-Verletzungen stehen im Mittelpunkt der bereits Ende 2018 in Berlin gegründeten gemeinnützigen Stiftung savemybrain.

Am 6. Juli 2019 waren Stiftungsmitglieder aus Rat und Kuratorium der Einladung der Stiftungsvorsitzenden Gertrud Wietholt nach Berlin gefolgt, um sich in einer ersten konstituierenden Sitzung kennenzulernen und den Startschuss für die gemeinsame Arbeit im Sinne der Stiftungsaufgaben zu geben. Deren Ziel ist es, Fördergelder für die Prävention und Nachsorge von Kopfverletzungen zur Verfügung zu stellen.

Förderung der Prävention von Kopfverletzungen „Da Kopfverletzungen zu den häufigsten Behandlungsursachen nach Unfällen gehören, ist es unsere Vision, deren Anzahl deutlich zu verringern“, erklärt Gesa Wietholt. Die Stiftung savemybrain fördert darum Präventionsmaßnahmen, Projekte und Forschungsbemühungen mit dem Ziel, Kopfverletzungen und deren Folgen zu vermeiden.

Förderung des Nachsorgeangebotes für Schädel-Hirn-Verletzte Die Verletzung des komplexen Gehirns hinterlässt oft schwere, zum Teil lebenslange Folgen. Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind nach einer erworbenen Hirnschädigung allzu oft auf Hilfe angewiesen. In der Nachsorge werden solche Bemühungen gefördert, die darauf abzielen, die Situation von betroffenen Menschen zu verbessern. Dazu gehört die Optimierung des Beratungsangebotes für Menschen mit Schädel-Hirn-Verletzungen ebenso wie die Schließung der Lücken im Versorgungsnetz nach Kopfverletzungen.

Die von den Stiftungsmitgliedern gemeinsam entwickelten Ideen werden ab sofort strukturiert zur Anwendung kommen.

Um kontinuierlich Fördergelder für die Prävention und Nachsorge von Kopfverletzungen zur Verfügung stellen zu können, ist die Verbrauchsstifung savemybrain auf Unterstützung durch Spenden angewiesen.

Kontakt Stiftung savemybrain Gertrud Wietholt, Stiftungsvorstand

Tel.: +49 (0) 177 79 94 760 wietholt@save-my-brain.com www.save-my-brain.de

XXXXXX

Ende Originaltext

Passende Themen beim pd‐f:

Fahrradschule für Kinder und Eltern

Früh schützt sich … Helme für Kleinkinder

Der Fahrradhelm – eine Typenkunde

Smart‐ und E‐Bike 2019: Schlaue Komponenten

Lichtgestalt Radfahrer: Mit Reflektoren sicher durch die dunkle Jahreszeit

 


Zurück zur Übersicht: Direkt-Ticker

Diese Seite nutzt Analyse – Cookies zur Auswertung des Webseitenverkehrs (Matomo). Die Matomo – Cookies werden erst nach Ihrer Zustimmung gespeichert, die Sie durch Klicken des Buttons „Zustimmen“ geben. Die Analyse der Daten erfolgt anonymisiert und wird nicht an Dritte weitergegeben. Drücken Sie „Nicht zustimmen“, wird das Analyseprogramm nicht aktiviert, auch wenn Sie keinen Button drücken, aktiviert sich das Analyseprogramm nicht. Diese Seite nutzt auch Session-Cookies. Sie können die Cookies in Ihrem Browser deaktivieren/löschen und/oder der Nutzung unter unserer Datenschutzerklärung widersprechen.

Zustimmen
Nicht zustimmen