Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Textsuche

Zum Newsletter

Bildsuche

776

Eurobike 2013 schließt ihre Pforten: Kanzlerinbesuch im Mittelpunkt
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to Twitter

Samstag, 31. August 2013

Die Weltleitmesse der Radbranche endet mit 45.200 Fachbesuchern aus 111 Ländern, (2012: 43.700) sowie 20.400 Fahrradfans am Publikumstag und 1.883 Medienvertretern aus 45 Nationen.


Zum ersten Mal eröffnete eine deutsche Regierungschefin eine Radmesse. Die Haupttrends: Elektrifizierung aller Radgattungen, Scheibenbremse am Rennrad und Fatbikes.

[pd-f/hdk] Friedrichshafen, 31.08.2013 – Zum 22. Mal versammelte sich die gesamte Fahrradbranche am Bodensee. Neben den Produktneuheiten und Trends stand die feierliche Eröffnung der Messe durch Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel im Zentrum des Medieninteresses. In ihrer knapp halbstündigen Rede ging die Kanzlerin frisch auf die Themen ihrer Vorredner, Friedrichshafens Bürgermeister Andreas Brand und Bernhard Lange aus dem ZIV-Präsidium ein, zudem sprach sie deutlich gegen eine Radhelmpflicht und für ein offenes Miteinander aller Verkehrsteilnehmer aus. Der Radverkehr sei ein wichtiger Bestandteil der Mobilität im 21. Jahrhundert. Im anschließenden Rundgang besuchte Angela Merkel fünf Messestände.

Im subjektiven Eindruck war die Eurobike 2013 entspannter als in den Vorjahren. Viele Aussteller gaben gegenüber dem pressedienst-fahrrad unisono an, eine ruhigere Atmosphäre und weniger Hektik verspürt zu haben. Dies war möglicherweise auch dem Wetter geschuldet: Milde spätsommerliche Wärme und wenig Regen seien ideal während der Messe, waren sich die Gesprächspartner einig. Auch der Demoday, der traditionell am Dienstag vor der Messe ausgiebige Probefahrten im Allgäu ermöglicht, konnte noch rechtzeitig vor einem Starkregen beendet werden.

„Für die internationale Fahrradwelt und für die Fahrradmesse ist es ein starkes politisches Signal, dass Frau Dr. Angela Merkel nach Friedrichshafen gekommen ist“, so Messechef Klaus Wellmann zum Abschluss der Eurobike. „Die Präsenz der Regierungschefin wurde von allen Beteiligten mit großer Freude zur Kenntnis genommen“, stellte Eurobike-Bereichsleiter Stefan Reisinger fest.

 

Passende Links beim pd-f:

Der Radfahrer als Wähler: Stimmen fürs Fahrrad

Soziales Engagement: Fahrradbranche geht mit gutem Beispiel voran

Pressemappe Eurobike 2015 – Neuheiten, Trends und Technik 2016

Stimmen von der Eurobike

Weihnachtsgeschenke für Radfahrer – der ®Adventskalender 2015

Integrationsleistung: Wie das Fahrrad mit dem Licht verschmilzt

Pressemappe “Eurobike 2013″

Pressemappe “Eurobike-Besuch Angela Merkel”

Vom Hobby zum Beruf: Arbeiten in der Fahrradbranche

 

 


Zurück zur Übersicht: Allgemein, Zurück zur Übersicht: Themenarchiv