Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Textsuche

Zum Newsletter

Bildsuche

653

Eurobike: Radreise 2018 – Neuheiten für kleine und große Touren
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to Twitter

Donnerstag, 24. August 2017

Grüner Reisen und mit E-Unterstützung, diese Trends zeichnen sich für die Sparte Radreisen im Jahr 2018 ab. Der pressedienst-fahrrad stellt fünf Produkte für den schönen Fahrradurlaub vor.

Diskreter Doppeltank

Mit der Option zweier in den Rahmen integrierter Bosch-Power-Tube-Akkus kommt 2018 der „Supercharger“ von Riese & Müller. Im Lieferumfang ist ein Akku, der zweite optional. Nicht nur technisch, auch optisch können sich dank geschicktem Zweifarbsystem so 1.000 Wattstunden in dem Touren- und Reiserad „verstecken“ und über 100 Kilometer Elektrounterstützung bieten, je nach Fahrweise. Den Supercharger gibt es in sieben Ausstattungen ab 4.499 Euro, darunter Straßen- und Geländereiseräder, jeweils als Pedelec bis 25 km/h und als S-Pedelec bis 45 km/h, und ein E-Mountainbike.

Mitreisender Panoramaplatz

Pünktlich zum 25-jährigen Firmenjubiläum stellt HP Velotechnik aus dem Taunus eine Neuauflage ihres ersten Serienrades vor. Die „Streetmachine Gte“, ein einspuriges Reise-Liegerad, gibt es individuell ausgestattet ab 2.390 Euro, darunter künftig auch eine Version mit Hinterradnabenmotor von Go Swiss Drive und wartungsarmer Zwölf-Gang-Tretlagerschaltung von Pinion (6.280 Euro). Das Rad der Gattung Kurzlieger hat vorn ein 20-Zoll- und hinten ein 26-Zoll-Laufrad und trägt bis zu vier große Radpacktaschen.

Mächtig Licht und mehr

Elektrounterstützung ganz anderer Art bietet Beleuchtungsproduzent Busch & Müller mit dem Akkufrontscheinwerfer „Ixon Space“ (199 Euro). Der StVO-zugelassene Strahler leuchtet im stärksten der acht Modi mit 150 Lux, was ihn zum derzeit hellsten Straßen-Akkuscheinwerfer macht. Eine LED-Anzeige auf der Oberseite informiert über Akku-Stand, Restleuchtdauer und Uhrzeit. Einen besonderen Trumpf auf Reisen spielt der Scheinwerfer aus, indem sein Lithium-Akku mit 4.000-Milliamperestunden sich auch zum Laden anderer Geräte eignet.

Nachhaltig Packen

Radreisen werden häufig als größtmögliche Freiheit beschrieben. Ortlieb, der Spezialist für wasserdichte Radtaschen, befreit seine entsprechend „Free“ genannte Packtaschenserie auch von PVC. Das neue Polyestergewebe unterscheidet sich sonst kaum von den typischen Taschen mit Lkw-Planen-Aussehen, ist laut Hersteller aber ebenso wasserdicht, robust und langlebig. Auch das Preisschild ähnelt den herkömmlichen Packtaschen: das beliebte Heck-Duo „Backroller“ kostet 129,99 Euro anstatt 124,99 Euro. Hergestellt wird die Free-Linie im fränkischen Heilsbronn.

Grüner Reifenabdruck

Reifenhersteller Schwalbe präsentiert für 2018 den Tourenreifen „Road Cruiser“, den weltweit ersten Fahrradreifen, dessen Gummimischung aus recyclten Gummiabfällen und nachwachsendem Kautschuk hergestellt wird. Für das sogenannte Green Compound werden nach Firmenauskunft etwa Gummihandschuhe und Türdichtungen wiederverwertet. Bei der Herstellung könne so neben Ressourcen auch Energie gespart werden. Der Road Cruiser wird für 17,90 Euro in allen gängigen Größen erhältlich sein. Die Technologie soll sich laut Schwalbe bald auch in anderen Modellen finden.


Zurück zur Übersicht: Allgemein, Zurück zur Übersicht: Themenarchiv