Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Textsuche

Zum Newsletter

Bildsuche

1.131

Pedelec-Neuheiten 2014 auf der Eurobike: Neue Motoren, Konzepte und Modelle
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to Twitter

Dienstag, 20. August 2013

Neue Motoren, neue Konzepte und neue Modelle … vom City-Flitzer über Cargobike und E–Mountainbike bis zum Pedelec-Rennrad – die Pedelecs 2014 überraschen mit Innovationen und pfiffigen Details. Und schick sind sie obendrein.

Das Pedelec präsentiert sich 2014 vielseitig wie nie zuvor. Für die Fahrten im Alltag empfehlen sich neue Komfort-Pedelecs wie das voll gefederte „Avenue hybrid“ oder Touren-Pedelecs wie das „QXe 100“ in Vollausstattung mit sportlicher Handschrift. Ist man mit mehr Gepäck unterwegs, dann sitzt man im kommenden Sommer auf dem kompakten E–LastenradRob Cargo Pro“ von Hercules, dessen zwei modulare Gepäckträger dank Snap-It-Adaptern Körbe schnell und sicher aufnehmen. Die Firma Flyer hat ihre berühmte „C-Serie“, Inbegriff und Wegbereiter des modernen E-Bikes, überarbeitet. Der Rahmen ist eine vollständige Neuentwicklung und Basis für einen neuen, leistungsstärkeren Panasonic-Antrieb. Darüber hinaus bietet Flyer 2014 erstmals neben Panasonic-Antrieben auch eine Bosch-Motorisierung an. Die Schweizer verbauen mit der neuen Bosch-Generation einen technischen Leckerbissen, der die Saison 2014 zu einer ganz besonderen machen dürfte: kein Hersteller, der nicht Bosch verbaut. Wesentliche Konzept- und Rahmenentwicklungen werden auf diesen neuen Antrieb abgestimmt. Gute Beispiele dafür sind der „Charger“ von Blue Label oder das „E-Lement“ des niederländischen Herstellers Koga. In ihrer Unterschiedlichkeit zeigt sich die Vielseitigkeit des Antriebs, den sie gemeinsam haben – und wie punktiert Design und Funktion sich beim modernen Pedelec von Hersteller zu Hersteller unterscheiden können. Das erfreut nicht nur das Auge, sondern stellt auch sicher, dass Pedelec-Interessenten das für sie ideale Rad finden können.
Wer in der nächsten Saison mit dem Pedelec in der Natur unterwegs sein möchte, dem bietet sich eine große Auswahl an E-Mountainbikes: Das Spektrum reicht vom Cross-Country-Hardtail („NINEe20“) über Touren-Fullys („Delite hybrid“) bis zum Freeride-Pedelec mit satten 180 mm Federweg. Spektakulär präsentiert sich das erste Rennrad-Pedelec der offenen Klasse, das bis 45 km/h unterstützt. Hier ergeben sich nicht nur für den weniger trainierten Radsportler ungeahnte Möglichkeiten.

Passende Themen beim pd-f:

Themenblatt E-Bike/Pedelec

Mit dem E-Bike sicher durch Herbst und Winter

Radfahren im Winter: Akkus bauen ab, LED-Licht wird heller

Pressemappe Eurobike 2015 – Neuheiten, Trends und Technik 2016

 


Zurück zur Übersicht: Allgemein, Zurück zur Übersicht: Themenarchiv