Menü ☰ ☰ Login
& Suche

Textsuche

Zum Newsletter

Bildsuche

1.033

Interview mit Wigald Boning zum Tag des Fahrrades
Den Artikel als PDF herunterladenPost to FacebookPost to Twitter

Dienstag, 2. Juni 2015

Von skurrilen Erlebnissen im Sattel, kurierten Beschwerden und warum er nur im Bett noch mehr Zeit verbringt als auf dem Rad, erzählt der bekannte Comedian Wigald Boning anlässlich des „Europäischen Tags des Fahrrades“. Das Interview sowie O-Töne von auf der Straße befragten Passanten stellt das ots-Presseportal der dpa im Namen des ZIV honorarfrei zur Verfügung, der pressedienst-fahrrad liefert dazu passendes Bildmaterial.

Beginn Originaltext:

XXXXXX

72 Millionen Fahrräder besitzen die Deutschen – vom einfachen Drahtesel übers E-Bike bis hin zum Luxustopmodell. Pro Jahr geben sie für neue Modelle und Zubehör laut Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) bis zu fünf Milliarden Euro aus. Immer mehr schwingen sich inzwischen sogar jeden Tag in den Sattel. Vor allem in den von Autos verstopften Innenstädten ist das Rad halt einfach die schnellere, umweltfreundlichere und gesündere Alternative. Zum „Europäischen Tags des Fahrrades“ (am 3. Juni) hat sich Oliver Heinze mit Comedian, TV-Moderator, Buchautor und dem passionierten Radfahrer Wigald Boning unterhalten.

XXXXXX

Ende Originaltext

Das Interview ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/pm/104564/3032014

Passende Themen beim pd-f:

Fahrradspiele für Groß und Klein: Fahrtechnik trainieren mit Spaß

Auf zwei Rädern in die Zukunft: Das Fahrrad erobert die Stadt zurück

Fahrradtrends für urbane Radler 2015

Ein Plädoyer fürs Thema Fahrrad

Themenblatt: Die Fahrradwelt in Zahlen


Zurück zur Übersicht: Direkt-Ticker, Zurück zur Übersicht: Themenarchiv